Über mich

Hallo, ich bin Sandra. Ich lebe mit meinem Mann und meinen 3 Mädchen im schönen Stuttgart.
Seit 2008 bin ich examinierte Kinderkrankenschwester und habe bis zum Herbst 2019 auf verschiedenen Kinderintensivstationen in Ba-Wü gearbeitet. Schon auf meiner 1. Station nach der Ausbildung hatten wir Tragetücher für die Babys, die länger bei uns sein mussten. 

Im Juni 2021 habe ich die Fortbildung zur zertifizierten Trageberaterin bei Didymos erfolgreich beendet. 
Mein lang ersehnter Wunsch, Hebamme zu werden, hat sich im September 2022 mit Abschluss der Ausbildung erfüllt. 
Jetzt arbeite ich im Kreißsaal vom Olgahospital Stuttgart. 


Mein erstes Kind wollte ich sehr gern im Tragetuch tragen. Ich habe mir eins ohne vorherige Recherche bestellt und bin direkt daran gescheitert. Auf die Idee, eine Trageberatung zu buchen, bin ich nicht gekommen. Es blieb beim vereinzelten Tragen in einer Tragehilfe. 
Mit Kind Nummer 2 habe ich dafür sehr häufig eine Tragehilfe genutzt. In der Großstadt ist das für mich unschlagbar praktisch. Zu oft haben Rolltreppen nicht funktioniert oder ich stand ewig wartend vor Aufzügen, um mit dem Kinderwagen in ein anderes Stockwerk zu kommen. 

Ich habe mir nie so genau Gedanken gemacht, warum das Tragen so gut für uns ist. Es hat sich einfach richtig angefühlt. 
Unser 3. Kind wurde während meiner Hebammenausbildung geboren. Das Bonding zwischen Eltern und Baby(s) ist natürlich ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit im Kreißsaal und hat mich schon immer sehr fasziniert. Ich habe mich deshalb schon vor der Geburt sehr viel mit dem Tragen beschäftigt und beschlossen, dass ich diese so wunderbare und effiziente Art der Eltern-Kind-Verbindung vertiefen und auch weitergeben will. 


Wir selbst tragen unsere Jüngste täglich und genießen das sehr. In unruhigen Phasen können wir so trotzdem unseren Alltag meistern.